Endlich umverteilen: Vermögenssteuer jetzt!

Was wir wollen.

Mit unserer Unterschriften-Initiative setzen wir ein Signal für eine gerechtere Verteilung von Einkommen und Vermögen in unserem Land. Wir wollen, dass Vermögen ab eine Millionen Euro mit 5 % besteuert werden. Die erste Millionen ist freigestellt. Betriebsvermögen kann bis 5 Millionen freigestellt werden. Betriebsvermögen in ausländischem Eigentum wird ebenso besteuert wie Betriebsvermögen im Inland.

Mindestens 70.000 Unterschriften von niedersächsischen Wahlberechtigten sollen gesammelt werden, damit der Landtag sich damit befassen muss, ob er eine Bundesratsinitiative starten will, damit in Deutschland eine Vermögensteuer eingeführt wird.

Unterschriftenliste zur Initiative

Unterschriften können ausschließlich auf dieser ausgedruckten Unterschriftenliste gesammelt werden.

Download

Die Vermögenssteuer würde richtig was bringen.

Die Wiedereinführung der Vermögenssteuer würde richtig was bringen. Denn diese Steuer kommt den Ländern zugute, die davon einiges finanzieren können:

– Mehr Personal für Pflege und Gesundheit
– Eine wirksame Förderung des sozialen Wohnungsbaus, sodass Mietpreise sinken.
– Bessere Ausstattung der Schulen und mehr Lehrer.
– Beitragsfreie Kitas.

5% ab der zweiten Millionen!

Eine Vermögenssteuer, wie wir sie wollen, bringt 80 Milliarden Euro im Jahr ein. Und sie belastet keine Normalverdiener. Sie gilt nur für Multimillionäre. Und die können das auch bezahlen.

So ist es heute.

Die Vermögensverteilung in Deutschland ist zutiefst ungerecht. Das Gesamtvermögen von ̧ber 10 Billionen Euro befindet sich in immer weniger Händen. Allein das reichste 1 % der Bevölkerung besitzt davon ein Drittel. In Deutschland gibt es 117 Milliardäre. Die ärmere Hälfte der Menschen besitzt gerade einmal 1 % des Gesamtvermögens. Hier reicht das Geld nur für das Nötigste.

Endlich Gerechtigkeit!

Die Volksinitiative ist ein Instrument aus der niedersächsischen Verfassung , mit dem wir politischen Druck machen können. 70.000 Wahlberechtigte können verlangen, dass sich der Landtag mit einem politischen Anliegen befasst. Dazu gehört auch die Aufforderung an die Landesregierung zu einer Bundesratsinitiative für die Vermögenssteuer.